Fünftes „Karateka in Aktion“ bei Rot-Schwarz-Kiel

12.09.2015

Unsere jährliche Show-Veranstaltung aller Gruppen.

Wir hatten angekündigt, die Halle zu rocken – und genau das haben wir Karateka getan.
Nach Paddys Auftritt durch DIE GASSE im letzten Jahr war klar: Das wollen wir dieses Mal auch!
Und so hatten alle Karateka bereits beim Weg auf die Bühne DIE GASSE, wo böse Gestalten ihnen im Wege waren, zu bewältigen.
Diesen Angreifern ist es allerdings nicht besonders gut ergangen…

Von der ersten Bonsaigruppe überrannt, versuchten sie, die zweite Gruppe mit einem üblen Angriff aufzuhalten. Sie scheiterten jedoch an der guten Abwehrtechnik unserer Kleinsten, wurden mit einem Kniehebel zu Fall gebracht und von der anstürmenden dritten Gruppe im wahrsten Sinne des Wortes überrollt.


Sabine sagt an, was gleich zu tun ist


Ausserdem zeigten die Bonsais weitere Übungen und Techniken aus dem Training.
Unter anderem: „Was liegt denn da?“, Befreiung aus Umringung, Kihon Ido, Gürtelziehen


Die nächste Gruppe, bestehend aus den Karateka der Freitags–Anfängergruppe

Sie wurden auf sehr elegante und umsichtige Weise mit den mit Stöcken bewaffneten Bösewichten fertig.
Getreu der Regel Nummer zwei: „Die beste und vornehmste Art der Selbstverteidigung ist, Streit zu vermeiden“

… gingen sie einer Auseinandersetzung aus dem Weg und ließen die finsteren Gestalten einfach stehen.

Die Karateka der Freitags–Anfängergruppe zeigten …

… sowie Krafttraining

Die Mitglieder der Regelgruppe liefen – nach Farben sortiert – einzeln durch DIE GASSE ein.


Der Angreifer in der GASSSE wurde von den Weißgurten nach erfolgter Abwehr mit einem Tsuki gekontert.

Die Karateka der Weißgurt-Gruppe zeigten danach

Außerdem: Partnerformen und Krafttraining.


Der anstürmende Angreifer wurde in der GASSE von den Gelbgurten mit einem Tritt gestoppt und dann mit verschiedenen Techniken zu Boden gezwungen.

Im weiteren Verlauf zeigten unsere Gelbgurte dann

Sowie: Kata Gekisai Dai Ichi


Die Grüngurte brachten in der GASSE die Angreifer mit unterschiedlichen Würfen zu Boden, nachdem sie die Bösewichte mit einige Fausttechniken durchgeschüttelt hatten.

Grüngurtprogramm

Außerdem im Grüngurt-Programm: Mattenkampf, Bruchtest, Angreifer in DER GASSE, Plünderer.
Sie stellen zwei ständige Mitglieder des Trainerteams der Bonsaigruppe.


Für die Blaugurte galt es in der GASSE zwei mit Stock oder Messer bewaffnete Angreifer zu überwältigen.

Blaugurtprogramm

Außerdem: Kata, Matten/Bodenkampf, Bruchtest, Angreifer in DER GASSE, Plünderer.
Sie sind ständige Mitglieder des Trainerteams der Anfänger und der Bonsaigruppe.


Die Braungurte hatten es in der GASSE mit jeweils drei Gegnern, unter ihnen auch Messer- und Stockkämpfer, zu tun

Braungurtprogramm

Außerdem: Bruchtest, Angreifer in DER GASSE, Plünderer, Verteidiger der Brücke.
Sie sind ständige Mitglieder der Trainerteams der Regelgruppe, der Anfänger und der Bonsaigruppe.


Unser Sensei Patrik durfte sich dann abschließend in der GASSE gegen fünf Gegner, die koordiniert angriffen, verteidigen.

Außerdem:

Zusätzlich absolvierte Paddy den Bruchtest und ist Sensei aller Gruppen.

Und da war noch die Sache mit der Brücke …

Plünderer trieben in den Zuschauerrängen ihr Unwesen und raubten das Publikum aus.
Schmuck, Kleidung, Geld, selbst ein Teddy wurde entführt …

Zum Glück konnte die plündernde Horde an einer Brücke von einem einzelnen Karateka aufgehalten werden.
(Der dabei eine Bunkai der Kata Tensho zeigte)


Und natürlich durfte zum Abschluss der Bruchtest nicht fehlen!
Mit unterschiedlichsten Techniken und an unterschiedlichen Brettstärken haben wir viel Kleinholz gemacht.


Wir hoffen, dass Euch hat unsere Karate-Show gefallen hat.
Vielen Dank für Euer Interesse, den Applaus und die vielen netten Worte im Anschluss an diese Veranstaltung.

Ein besonderer Dank an:
Alle teilnehmenden Karateka
Unseren Sensei und sein Orga-Team
Die fleißigen Helfer beim Auf und Abbau
Die Fotografen, die uns so viele schöne Bilder zur Verfügung gestellt haben.